Ländliche Entwicklung

Hilfe zur Selbsthilfe leisten Salvatorianer u.a. mit beruflichen Fortbildungen oder Handwerksschulen. Kooperativen wie unsere Rinderfarm Ferme Randu in der DR Kongo sichern vielen Familien ein festes Einkommen. In ländlichen Regionen bauen wir Strom und Wasserversorgungen für ganze Dorfgemeinden.

Frauen als Unternehmerinnen
Frauen als Unternehmerinnen
Nachhaltige Hilfe in Kolumbien

Der Laien-Salvatorianer Dominique Bayet kann stolz sein: 200 Frauen aus den Barrios von Medellin fanden dank seiner Initiative einen Weg in die Selbstständigkeit. Heute erwirtschaften sie für sich und ihre Kinder ein sicheres Einkommen und stehen auf eigenen Beinen.

Elkap
Elkap
Strom für Kapanga

Mit einem neuen Wasserkraftwerk werden 45.000 Menschen mit Elektrizität versorgt. Mit Hilfe der Europäischen Union konnte das Projekt realisiert werden und sorgte für eine nachhaltige Entwicklung der Region und der Lebensumstände der Bevölkerung.