Fastenaktion gegen Menschenhandel

11 x 5 Meter ist es groß, das Fastentuch der bulgarischen Künstlerin Zhanina Marinova, das ab Aschermittwoch den Altarraum der Kirche St. Michael in Wien verhüllen wird. Das Tuch ist das Highlight der diesjährigen Fastenaktion  gegen den weltweiten Menschenhandel und entstand in Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Kunst, Wien.

In der Ausstellung in St. Michael, die die gesamte Fastenzeit bis Ende März für die Besucher geöffnet sein wird, setzen sich zahlreiche namhafte Künstler kreativ mit dem Thema „Ware Mensch“ auseinander. Neben dem großen Tuch sind Werke von Elke Silvia Krystufek, Lucia Riccelli, Jerson Jimenez, Vivien Kabar, CFJ König, Helmut Kand, Ruth Mateus-Berr, und Roman Schild zu sehen.

Die Ausstellungsstücke können käuflich erworben werden. Der Gewinn geht zur Gänze an die Plattform gegen Ausbeutung und Menschenhandel). Ein Theaterstück, Führungen, Lesungen etc. ergänzen die Fastenzeit.

Mehr zum Programm finden Sie in unserem Begleitfolder