Bereits 25.416 Schulmahlzeiten verteilt

Erste Zwischenbilanz: Nothilfe für Venezuela

Überwältigend waren die Reaktionen auf unseren Spendenaufruf für die 620 Kinder der El Vivero Schule in Caracas, Venezuela. Rund 50.000 Euro kamen bisher für die Nothilfe zusammen. Den ersten Teil konnten wir bereits Ende März senden. Seit dem 8. April werden nun täglich alle Kinder mit einer Schulmahlzeit versorgt.

Aufgrund der großartigen Unterstützung konnten wir in den letzten Wochen die Hilfen kontinuierlich auf weitere Schulen ausweiten. Seit dem 22. Mai erhalten nun täglich alle 1.622 Kinder an unseren vier Schulen in Caracas eine Mahlzeit. Viele der Kinder, die aufgrund der katastrophalen Versorgungslage nicht mehr zur Schule kommen konnten, erscheinen nun wieder im Unterricht. Ericka Contretas, die Administratorin der El Vivero Schule berichtet, dass die Anwesenheit der Kinder seit Beginn der Aktion von 40% auf 80% gestiegen ist.

Möglich machen diese großangelegte Hilfsaktion nicht nur die große Spendenbereitschaft, sondern auch viele große und kleine Unterstützer vor Ort. Eltern, Lehrer und sogar die Schüler helfen bei der Zubereitung und Verteilung. Selbst der zehnjährige Álvaro*, der bei einem Unfall einen Arm verloren hat, ließ sich nicht davon abhalten, gemeinsam mit seinem Altersgenossen Javier* Früchte und Brote auszutragen. Javier schickt allen Spendern, die diese Hilfe möglich machten, einen Gruß: „Wenn ich konnte, wurde ich jeden Einzelnen umarmen und tausend Dankeschön sagen.“ Dem möchten wir uns anschließen: Herzlichen Dank für die großartige Unterstützung!

Da sich die Lage in Venezuela auch in den kommenden Monaten aller Voraussicht nach nicht entspannen wird, versuchen wir auch weiterhin durch finanzielle Hilfen die Versorgung zu sichern. Sie können mit Ihrer Spende helfen!

Bilder aus unseren Schulen in Caracas

Teilen hilft

Leave a comment